155_Startbild

SCHLOSS HARMANNSDORF

Teil 2

Am Areal von Schloss Harmannsdorf steht ein außergewöhnliches Bauwerk, das sich – aus der agrarischen Tradition kommend – zu einem Kulturbau transformierte. Ein Schüttkasten hat, wie schon der Dialektbegriff „Troadkasten“ nahelegt, die wichtige landwirtschaftliche Funktion, Getreide als Vorratsspeicher aufzubewahren und ist damit ein Vorläufer unserer heutigen Silos. …

154_Startbild

SCHLOSS HARMANNSDORF

Teil 1

Im Waldviertel liegt, nicht weit von Eggenburg entfernt, ein Schloss, in dessen Mauern ein Werk entstand, das seit seiner Publikation 1889 als bedeutender Roman der Antikriegsliteratur zu einem Symbol der Friedensbewegung wurde. Im ersten Teil des Porträts des Orts im Rahmen der „Baujuwele in Niederösterreich“ steht Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner als berühmteste Bewohnerin des Hauses im Mittelpunkt. …

153_Startbild

VILLA FRIEDMANN

in Hinterbrühl

Hinter einem schlichten Tor, das den Blick auf einen weitläufigen Park öffnet, verbirgt sich in Hinterbrühl eines der außergewöhnlichsten Zeugnisse des österreichischen Jugendstils im Bereich des privaten Bauens. Joseph Maria Olbrich, der bereits als junger Architekt mit der Wiener Secession 1897 ein Meisterwerk schuf, gestaltete für den Industriellen Max Friedmann 1898 bis 1899 eine Villa als Gesamtkunstwerk. …

152_Startbild

THERMALBAD

in Bad Vöslau

Wer an sommerlichen Tagen Erfrischung sucht, sitzt in Bad Vöslau im wahrsten Sinn des Wortes an der Quelle. Die heilende Wirkung des Wassers, erstmals 1136 schriftlich unter dem Namen „Feselover“ erfasst, wurde schon im ersten Viertel des 19. Jahrhunderts in wissenschaftlichen Studien bestätigt, wie man auf der website der 1936 begründeten Heilquellenverwertung – heute Vöslauer Mineralwasser AG – nachlesen kann. …

151_Startbild

DAS HAFNERHAUS

in Mödling

Die Renaissance war ein Zeitalter, das als besonders kunstsinnig in die Geschichte eingegangen ist. In Mödling gilt es gleich mehrerer solcher wertvollen Schätze baukulturellen Erbes jener Epoche zu entdecken. Im „Hafnerhaus“, das an der Hauptstraße Ecke Badstraße liegt, finden unterschiedliche Stränge künstlerischen Schaffens an einem Ort zusammen…

150_Startbild

JUGENDSTILSTADTHAUS

in Hollabrunn

Zwei mächtige graphitgraue Adler breiten ihre Flügel über eines der eindrucksvollsten Stadthäuser des Jugendstils in Niederösterreich. Am Hauptplatz von Hollabrunn gelegen, zeigt sich das Geschäftshaus mit seinem imposanten Auftritt als Repräsentant einer Zeit, in der das österreichische Architekturgeschehen bleibende Werte hinterlassen hat. …

149_Startbild

CAMPUS SACRE COEUR

in Pressbaum

Wer dem heiligen Herzen Jesu näher kommen möchte, muss mitunter Höhenmeter überwinden. In Paris gilt es den Montmartre zu besteigen, um die strahlen weiße Kirche Sacre Coeur zu besichtigen. In Pressbaum führt ein sanfter Aufstieg über die Klostergasse zum Ziel. …

148_Startbild

SOMMERFRISCHE

Die Kampbäder

Fröhlich leuchten Badeanstalten in Gars-Thunau, Schönberg, Plank, Stiefern oder an anderen schönen Stätten des Kamptals zwischen altem Baumbestand hervor. Streifen gliedern die Baukörper aus Holz: rot-weiß, grün-weiß, blau-weiß, je nach Ort. ….

147_Startbild

JUGENDSTILVILLA DESEYVE

in Waidhofen an der Ybbs

In die Amtszeit des legendären Bürgermeisters Dr. Theodor von Plenker fällt die Errichtung einer ganzen Reihe von Jugendstilvillen in Waidhofen/Ybbs. Dem Juristen, der ab 1894 siebzehn Jahre lang die Geschicke der Stadt lenkte, ist es zu verdanken, ist es zu verdanken, dass der Ort einen starken Innovationsschub erfuhr…

146_Startbild

DAS RATHAUS KORNEUBURG

Das Wahrzeichen der Stadt

Am 15. Februar 1896 übergab Architekt Max Kropf bei der feierlichen Eröffnung des 1895 fertig gestellen Rathauses dem Bürgermeister von Korneuburg den goldenen Schlüssel. Daraufhin bedankte sich der Bauherr Franz Schaumann bei „dem Künstler, der in nimmermüdem Eifer sein ganzes Können …

145_Startbild

JUGENDSTIL-ENSEMBLE

zwischen Brunn am Gebirge und Maria Enzersdorf

Ein Jugendstil-Ensemble, das man in dieser Dichte außerhalb einer großen Stadt nicht erwarten würde, prägt die Franz-Keim-Gasse, die genau an der Grenze zwischen den Ortschaften Brunn am Gebirge und Maria Enzersdorf liegt. Architekt Sepp Hubatsch, der 1873 in Siebenbürgen geboren wurde, war Gestalter und Bauherr in einer Person. …

144_Startbild

THERMALSTRANDBAD

in Baden

Das Thermalstrandbad öffnete seine Pforten 1926, im gleichen Jahr fand in Budapest die erste Schwimmeuropameisterschaft statt. Niemand geringerer als die damalige österreichische Sprungmeisterin Klara Bornett weihte den Sprungturm des Strandbades ein. Nach dem Vorbild adriatischer Seebäder wurde in Baden der europaweit größte künstliche Sandstrand in der Zwischenkriegszeit geschaffen. …

143_Startbild

EVANGELISCHE KIRCHE

in Wiener Neustadt

Am Ferdinand-Porsche-Ring von Wiener Neustadt blitzt zwischen den Bäumen eine Kirche auf: mit einem romanisch anmutenden Turm, der ein bisschen an einen Bergfried erinnert. Als der Sakralbau errichtet wurde, war es noch nicht lange selbstverständlich, dass evangelische Kirchen einen Turm tragen dürfen. …

142_Startbild

ZELLER HOCHBRÜCKE

in Waidhofen/Ybbs

Die traditionsreiche Eisenstadt Waidhofen/Ybbs birgt ein interessantes Beispiel für eine frühe Stahlbetonkonstruktion: die Zeller Hochbrücke aus dem Jahr 1898. Von hier aus hat man einen der schönsten Blicke auf Stadt und Fluss, aber auch das Bauwerk selbst ist eine ausführliche Betrachtung wert. …

141_Startbild

STADTTHEATER

in Berndorf

Ende September 1899 war in der Badener Zeitung zu lesen: „seit heute besitzt Berndorf auch ein Theater, nicht eine improvisierte, in irgend einen größeren Raum hineinadaptierte Bühne, sondern ein wahres und wirkliches Theater, ein Schmuckkästchen im vollsten Sinne des Wortes, das jeder größeren Stadt zur Zierde gereichen würde.“. …

140_Startbild

MAUER-ÖHLING

Jugendstil Architektur von Carlo von Boog

Die bedeutendste Jugendstilanlage Niederösterreichs wurde als Kaiser Franz Joseph-Landes-Heil- und Pflegeanstalt Mauer-Öhling um die Jahrhundertwende errichtet. Inzwischen umbenannt in „Landesklinikum Mostviertel Amstetten-Mauer“, werden bis heute hier neurologische und psychische Erkrankungen behandelt. …

139_Startbild

TULBINGERKOGEL

Berghotel

Die Geschichte des Hotels Tulbingerkogel zeigt, wie das Miteinander unterschiedlicher Bauphasen, aber auch Generationen heute noch funktionieren kann.
Das historische Kerngebäude wurde bei der Erweiterung in den 1970erJahren ebenso wenig angetastet wie durch den Anbau aus dem Jahr 2001 von archisphere und Superreal. Doch zurück zur Geschichte des Hauses, die man u.a. bei Nicola Hirner in einem Aufsatz für die Zeitschrift „Hintergrund“ (2009) nachlesen kann. …