Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

NÖ Gestalte(n) Ausgabe 139

GESTALTE(N) 27 Darstellung der Projektentwicklung durch den Bauherren Die Idee entstand ganz ursprünglich aus dem Wunsch nach eigenem Wohnraum, der durch am Markt befindliche Objekte nicht befriedigt werden konnte. Eine lange Suche im Angebot an neuentwickelten Wohnungen war nie vollständig erfolgreich in den Punkten Lage, Architektur und Ausstattung. O entstand nicht das Gefühl, daß Projektentwickler und Architekt den Wohnraum auch selbst genutzt hätten. Das ausgeprägte Interesse an Architektur und der entdeckte Reiz, selbst ein qualitativ hochwertiges Objekt zu entwickeln, führten zur Idee G12. Das Grundstück sollte am Stadtrand, in gewachsener Umgebung, sehr zentral und trotzdem im Grünen sein. Die sorgfältige Grundstücksauswahl fiel auf einen unbebauten Platz im grünen Areal eines ehemaligen Gutshofes, direkt bei einem Park im Zentrum von Maria Enzersdorf. Die Nachbarscha ist geprägt von ehemaligen Wohn- und Verwaltungsgebäuden, erbaut um die Jahrhundertwende. „…es soll kein UFO werden, das aufsehenerregend zwischen den altehrwürdigen Nachbarhäusern landet…“, war die Vorstellung zu Beginn, wenn damit auch sicher nicht gemeint war, keinen eigenen Stil auommen zu lassen. Geradlinig und auf das Wesentliche reduziert sollte das Gebäude werden. Offenheit und Flexibilität der Grundrisse für einen späteren Wandel waren ebenso gefordert, wie viel Licht und Bezug zur schönen Umgebung. Der sparsame Umgang mit Energie im späteren Betrieb verstand sich von selbst. X42|Jell-Paradeiser haben die – bewußt grob definierten – Wünsche sehr gut eingefangen. In spannenden Diskussionen und laufender intensiver Kommunikation wurden Ideen o kritisch hinterfragt und mit vielen Details versehen, die das Gebäude so persönlich machen, wie es geworden ist. Die sehr enge Zusammenarbeit zwischen Architekten und Baumanagement (baumerksam! Baumanagement) bereits in der Planungsphase gaben die entsprechende Sicherheit. Das erfolgreiche Team bewies sich schließlich durch eine Punktlandung bei Qualität und Kostenmanagement. Architektur 3 G12Mehrfamilienhaus in Maria Enzersdorf elegant umgesetzt von X42|Jell-Paradeiser Photographie, Andreas Buchberger

Pages