Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

noe_141

. In 600 Jahren viel erlebt 1571 als „Haus und Badstuben zu Baden vor dem Fischertor zunächst am Mühlbach im Baumgarten“ beschrieben, überlebte das Ge- bäude mit zweifelhaem Ruf – Badstuben galten auch als Bordelle – zwei Pestepedemien ebenso wie schwerste Beschädigungen durch den Türkenkrieg und einen großen Brand, ehe es 1768 seine Pforten als Badeanstalt schließen musste. Die Chronik weiß: “Das Jahr 1768 wird in die Annalen des Fort- schritts eingehen als der Zeitpunkt, in dem die Wissenscha endlich die Beseitigung der „das hintere Haus bis auf den Grund“ verbrannte, in Folge ein Gasthaus, eine Backstube und schließlich 14 Wohnungen beherbergte. Aus dem Dornröschenschlaf erweckt Als die nunmehrigen Besitzer das Anwesen 2008 für sich entdeckten und erworben, stand es zwar bereits unter Denkmalschutz, aber auch schon über 20 Jahre lang leer. Der Hof war verwachsen, der Brunnen zugeschüttet, das Dach bewusst geöffnet um die Substanz zu schädigen, das Gewölbe teilweise zuge- 30 GESTALTE(N) Das Haus Strasserngasse 2 in der Badener Vorstadt Baumgarten hat eine anrüchige aber darum wohl umso interessantere Vergangenheit. In der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts erbaut, war es nachweislich schon 1420 im Besitz eines Baders und steht somit als eine der mittelalterlichen Badstuben Badens fest. Jahrzehnte lang verfallen und desolat, wird es seit zwei Jahren wieder genutzt und ist ein vitales Beispiel für die Revitalisierung denkmalgeschützter Altsubstanz. skurrilen, ja gesundheitsschädlichen Bad- stuben erreichte, die als eines der letzten mittelalterlichen Relikte nicht mehr in unser aufgeklärtes Zeitalter passten. Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass Baden der Gesundheit schadet. Es führt dem Körper auf Kosten der drei anderen Elemente zu viel Wasser zu und stört das Gleichgewicht der vier Säfte (humores), die die Funktionen und Launen des Organismus regeln.“ Wie und ob das Objekt direkt danach genutzt wurde, ist nicht bekannt, sicher ist aber, dass es nach einem weiteren Großbrand 1821, bei dem „außer der vorderen Dachung“ auch BADHAUS BAUMGARTEN

Pages