Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

141

* 42 GESTALTE(N) Architekt Johannes Will, Schüler von Wolf Dieter Prix, einem Mit- begründer der Architektenkooperative Coop Himmelb(l)au, ist als gebürtiger Waldviertler eng mit der Region verbunden und hat den Entwurf dazu geliefert. „Hausbauen ist für viele die größte Investition im Leben. Mit der Auf- gabe, für ihr Familiensystem das Richtige zu finden, sind die Menschen ohne professionelle Unterstützung überfordert, “ist Architekt Will über- zeugt. Darum ist der 1. Schritt der Entwurfsarbeit ein mehrstündiges Gespräch, in dem die Wünsche und Vorstellungen, aber auch die Sehn- süchte und Sorgen der Bauherrn beleuchtet werden und eine vertrau- ensvolle Beziehung zum Planer aufgebaut werden kann. Begleitet wurde dieser Prozess von Barbara Will, Coachingexpertin. „Wir mussten sogar einen Aufsatz schreiben, wie wir wohnen wollen! Dabei mussten wir uns auch überlegen, wie wir heute, in 5 Jahren, in 10 Jahren und im Alter leben wollen,“ erzählt die Bauherrin Christina Damberger. „Dass uns Barrierefreiheit sehr wichtig ist, wurde uns erst damit wirklich bewusst. Wir haben uns daher für eine vollkommen stufenlose Erschließung entschieden, die nicht nur 100%ige Barriere- freiheit gewährleistet, sondern für unsere kleine Tochter auch absolute Bewegungsfreiheit bedeutet.“ Architektonisch liefern die beiden Rampen ins Obergeschoss bewe- gende Raumeindrücke. Die Schräge der Rampenneigung spiegelt sich nicht nur an den transparenten Teilen der Außenhülle, sondern am gesamten Baukörper wider und wird so zum bestimmenden Gestaltungselement. Sichtbeton im Inneren steht für eine schlichte und zurückhaltende Oberflächengestaltung, die die Aufmerksamkeit ungefiltert nach außen lenkt. Bauherren: Christina und Andreas Damberger Planung: Architekt Mag. arch. Johannes Will LÄNGSSCHNITT AA GRUNDRISS OG

Seitenübersicht