Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe Ausgabe 143

44 GESTALTE(N) Bauherr: Marktgemeinde Purgstall Entwurf und Planung: Architekt Walter Brandhofer Viel Platz, Bewegungsraum, Verstecke und Nischen In den neuen, mit 75 Quadratmetern recht großzügig ausgelegten, Gruppenräumen tummeln sich zur Zeit jeweils 22 Kinder. Auf beiden Etagen gibt es größere und kleinere Terrassen, die unterschiedlichste Aus- und Überblicke ermöglichen. Es entstanden kommunikative Innenräume mit vielen farbigen Akzenten, der natürliche Lichteinfall macht sie hell und heiter. Auch Wildfänge brauchen die Möglichkeit, sich einmal zurückzuziehen. Dafür sollten in jedem guten Kindergarten entsprechende Kuschel- oder Leseecken zur Verfügung stehen und man kann dort auch nach einem kleinen Streit abtauchen. Die Pädagoginnen hier in Purgstall haben ihre diesbezüglichen Vorstellungen in die Planung eingebracht und so das Konzept des Architekten mit ihrem Wissen und ihre Er- fahrungen in Einklang gebracht. Das Resultat überzeugt auf allen Linien: „Jede der acht Gruppen hat eigene Rückzugsbereiche mit gemauerten Nischen. Es gibt Puppenecken und Höhlen zum Unter- schlüpfen“ erzählt Direktorin Eva Maitz stolz. Auch der Garten steht mit dem Gebäude in harmonischer Beziehung. Brücken, das Baum- haus, Auf- und Abgänge berühren und ergänzen sich so, dass sie ein- ander zu durchdringen scheinen. Darüber hinaus konnten auf dem großen Grundstück (5.000m2 ) eine Feuerstelle mit Schotterbett, ein Beerengarten für kleine Naschkatzen und ein toller Rundumparcour zum Dreiradfahren angelegt werden. „Wir wissen, dass unser neuer Kindergarten etwas ganz Besonders ist“ schließt die Direktorin ihre Führung durchs Haus ab. *

Seitenübersicht