Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Gestalte(n) Ausgabe 144

Zusammen mit Landesbaudirektor DI Peter Morwitzer erläuterte er im Interview die Herausforderungen an zeitgenössische Architektur. „Insbesondere gelte es zwischen der drohenden Überformung der Altsubstanz und kurzfristigen Modeströmungen eine qualitätsvolle Alternative zu schaffen und neue adäquate Ausdrucksformen für Bau- aufgaben zu finden.“ DI Petra Eichlinger, Leiterin der Abteilung Ortsbildpflege und Moderator Peter Madlberger empfingen gemeinsam die Gäste und begleiteten sie auf launige Weise durch den Abend. Der Höhepunkt war selbstverständlich die Preisverleihung durch den Landeshaupt- mann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka. In seiner Ansprache hob er zunächst die Bedeutung der Architektur als Spiegel der Gesellscha und Ausdruck der politischen und wirtschalichen Kräeverhältnisse hervor. Die Goldene Kelle sei ein Symbol für den Dialog der Politik mit den Menschen im Land, deren Qualitätsempfinden sich in den ausgezeichneten Objekten wiederfindet. Als zukünige Herausforde- rungen an Architektur erwähnte er die Ausgewogenheit zwischen Effizienz und Qualität, sowie die Rückbesinnung auf die Kernfragen des Bauens. Und abschließend: „Es brauche Platz für Neues, das aber stets den menschlichen Maßstab und auch Werte wie Verbundenheit mit dem Ort an dem man lebt und wohnt im Auge behält.“ Für die musikalische Umrahmung sorgte das erst 16jährige Jungtalent Lukas Zeiler, mit seinen gekonnten Interpretationen bekannter Titel. Beim stimmungsvollem Ausklang der Veranstaltung im Arkadenhof ergab sich anschließend ausgiebig Gelegenheit zum Plaudern und Feiern. 11GESTALTE(N) Den Film zur Veranstaltung finden Sie auf www.noe-gestalten.at

Seitenübersicht