Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Gestalte(n) Ausgabe 144

Mit der alljährlichen Verleihung der Goldenen Kelle werden nicht nur herausragende Architekturbeispiele ausgezeichnet. Die Ehrung und Wert- schätzunggiltvielmehrdenMenschen, die diese Projekte ermöglicht und verwirklicht haben. Damit steht die Goldene Kelle nicht symbolisch für das ansprechende Gebäude, für die traditionsbehaete Vergangenheitspflege oder gar für den Auruch in eine neue Zeit, die alles Bestehende hinter sich lassen möchte. Sie steht für die Art und Weise wie verantwortungsvoll wir uns mit dem Ort, mit der Bausubstanz und der Baustruktur und mit den Menschen auseinandersetzen, denn mit jeder Bauaufgabe eröffnet sich auch eine neue Chance. DieGestaltungderunsumgebendenWeltfängtbereitsinunsselbst an. Baukultur entsteht daher dort, wo die Menschen bedachtsam die Gestaltung ihrer Lebensräume in Angriff nehmen und damit ihr Umfeld zu einem besseren verändern. Wir danken den diesjährigen Gewinnern der Goldenen Kelle, dass sie mit ihrem Engagement einen Beitrag zu einer positiven baukulturellen Weiterentwicklung Niederösterreichs geleistet haben. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll 30 32 38 42 46 52 54 56 58 Stadt-Spaziergang Auf und ab im Wandel der Zeit Kein Haus von der Stange Dem Charme des Alten verfallen Neue Räume für uraltes Weingut Portrait: Reinhard Weitzer Fachartikel: Wohnen und (in) Gemeinschaft Fachartikel: Freiräume: Unsere Lebenorte Architektur-Wettbewerb, Leserservice 03 Vorwort Zuschriften sind willkommen: LH Dr. Erwin Pröll, Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten GESTALTE(N) DIE GOLDENE KELLE 2013 – WIR SAGEN DANKE Coverphoto:ArichivForumQualitätspflaster 20 Gestaltung mit Pflasterung 38 EFH Waldmann 42 SanierungOberdürnbach

Seitenübersicht