Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GESTALTE(N) Ausgabe 146

12 GESTALTE(N)GESTALTE(N) Erweitere dein Wissen! Was ist überhaupt ein Denkmal und warum sind sie für uns Menschen so wichtig? Denkmälerkönnenganzunterschiedlichbeschaffensein,vonbeweglichen Gegenständen wie Möbel, Prunk,- Schmuck - oder Schristücken, zu unbeweglichen Boden - oder Baudenkmäler und sogar bauliche Gesamt- anlagen mit historisch gewachsenen Zusammenhängen, die man Ensembles nennt. Gemeinsam haben all diese historischen Kulturgüter jedenfalls eines – sie erzählen von unserer Geschichte und vom Leben und der Lebensweise unserer Vorfahren, von bedeutenden Personen oder geschichtsträchtigen Ereignissen und verfügen neben ihren künstlerischen Wert auch über einen hohen Erinnerungswert. So kann z.B. ein Reiterdenkmal, die Statue eines großen Herrschers, ein Triumphbogen,eineHeiligenfigur,eineWegkapelleodereinGebäudevon hoher geschichtlicher, künstlerischer oder baukünstlerischer Bedeutung, dieunsdasLebenunddieBaukunstlängstvergangenerZeitennochheute verdeutlichenundnachvollziehbarmachen,wieeinSchlossodereineBurg, einDenkmalsein.AuchprivateWohnhäuseroderIndustriebautenausder Jahrhundertwende oder der frühen Moderne können dazu zählen. Denkmäler erzählen Geschichte(n) Spannend bei Denkmälern sind natürlich auch die Geschichten, die dahinter stecken. Wie, wer zum Beispiel eine Burg oder ein Schloss gebaut hat, warum eine Wegkapelle genau dort steht wo sie steht oder wie eigentlich die prachtvollen Fassaden in der italienischen Sgraffito –Kratzputztechnik in unser Land gekommen sind. Denkmäler sind also stille Zeugen unserer Vergangenheit und ein unverzichtbares Erbe auf das wir aufpassen sollten, damit auch die nächsten Generationen noch von ihnen lernen können. Die Bedeutung des Denkmalschutzes Aus diesem Grund ist auch der Denkmalschutz notwendig. Er bewahrt nämlichdieDenkmälervordemVerfall,dermutwilligenZerstörung,oder dem Fortschaffen außer Landes und sorgt für ihre Erhaltung und fachge- rechte Renovierung. Die dafür zuständige Stelle, die all dies verwaltet, ist dasBundesdenkmalamt.Dortwirdauchnacheinerumfassendenwissen- schalicher Untersuchung entschieden, ob etwas unter Denkmalschutz gestellt wird, oder nicht. Wenn z.B. ein Gebäude unter Denkmalschutz steht, kann man das in den Verzeichnissen des Denkmalamts oder im Grundbuch nachlesen und an dieser weiß/blauen Plankette erkennen, die gut sichtbar am Denkmal angebracht sein muss. Ein ganzer Tag im Zeichen des Denkmals Jedes Jahr findet in ganz Österreich der „Tag des Denkmals“ statt. An diesen einem Tag können viele Denkmäler und denkmalgeschützte Gebäude, die sich im Privatbesitz befinden und nicht immer zugänglich sind, ihre volle Bedeutung und Schönheit zeigen und von euch besichtigt und bestaunt werden. Photos:BDANiederösterreichArchiv,IreneDworak,AtelierNeubauer * ORTSBILDKIDS! Erweitere dein Wissen! DENK MAL DENKMAL St. Michael in der Wachau, Karner ?

Seitenübersicht