Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GESTALTE(N) Ausgabe 147

42 GESTALTE(N) Mit der Gestaltung eines neuen Gebäudes wollen die Bauherren immer auch etwas aussagen – zuweilen über sich selbst, ihr Selbstverständnis und ihre Absichten. Solche Aussagen können die Wirklichkeit spiegeln oder auch Wünsche. Wenn eine Bank in der heutigen Zeit einen Neubau errichtet, dann will sie damit den Menschen einen Eindruck darüber vermitteln, wie sie ist oder wie man sie sehen soll. Offen und gesprächsbereit Zunächst:Esisteinmodernes,eigenständigesGebäudemiteigenerSprache, zeigt also Selbstbewußtsein. Trotzdem fügt es sich in das bestehende Stadtbild recht harmonisch ein. Das Bauwerk zeigt Offenheit, es lädt – auch durch seinen Namen – zur Kommunikation ein. Es ist lichtdurch flutet und will damit Transparenz darstellen. Es beinhaltet eine angenehme, sympathische Atmosphäre, frei vom Streß der Streßtests, frei von den Schwierigkeiten, die eine jahrelange Branchenkrise auch über Sparer und Kreditnehmer gebracht hat. So faßt der Kunde langsam wieder Zutrauen, und auch das kann ein Zweck von Architektur sein. Rein praktisch gesehen, dient die Gestaltung jedoch nicht nur dem Image, sondern auch dem Tagesbetrieb. Die sinnvolle, überlegte Gliede- rung macht das Forum Mödling zu einem geeigneten Treffpunkt und Kommunikationsbereich, in dem Anbieter und Konsumenten von

Seitenübersicht