Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GESTALTE(N) Ausgabe 148

Der Beitrag im Magazin GESTALTE(N), Ausgabe Nr. 147, über die Osterkapelle im Stift Herzogenburg, hat meine spirituellen Empfindungen, die ich vor einigen Jahren zum ersten Mal in diesem sakralen Raum wahrgenommen habe, wieder wachgerufen. Schon damals war ich sehr beeindruckt über diese wirklich gelungene architektonische Symbiose von dem barocken Gesamtbild des Stiftes und der modernen Gestaltung dieser Kapelle, die trotz ihrer Einfach- heit, oder vielleicht gerade aufgrund ihrer Einfachheit, zur Ruhe, zum Gebet und zur inneren Stärkung einlädt. Das viele Holz, aber auch Glas und Stein geben dem Raum eine ausgewogene und andächtige Atmosphäre. Ein eindrucksvoller moderner Sakralraum, inmitten des barocken Baujuwels, der mich in seinen Details unglaublich anspricht und große geistige Inspiration hervorruft. StR. Ing. Johannes Thalllinger 2601 Sollenau, per E-mail Ich verfolge schon seit vielen Jahren aus dem fernen Vorarlberg ihre tolle Aktion! Kompliment und machen sie so weiter! Franz Abbrederis, 6830 Rankweil Es ist schön zu sehen, wie sich Nieder- österreich im Laufe der Zeit baulich verändert, und wie man altes mit neuem Baugut verbinden kann. Sehr interessante Projekte. Patrick Wolfram, 2164 Wildendürnbach Das Magazin Niederösterreich GESTALTE(N) ist jedesmal ein muss, ich studiere sie vom Anfang bis zum Schluss. Agnes Thinschmidt, 3730 Eggenburg Sehr schönes Magazin. Schade, dass es so etwas in Kärnten nicht gibt. Siegfried Tragl, 9201 Krumpendorf Wenn aus ALTEM NEUES entsteht, und Kinder damit aufwachsen, bleibt auch in Zukunft vieles erhalten. Freue mich schon auf die nächste GESTALTE(N) Ausgabe. Erika Frank, 3400 Klosterneuburg Das Magazin zeigt immer wieder, die gut machbare Verbindung zwischen ALTER und NEUER Architektur – sehr inspirierend! Martina Lehner, 2345 Brunn am Gebirge Immer wieder freue ich mich über das kreativ und informativ gestaltete Magazin. Es regt auch erfolgreich dazu an, einen Ausflug so zu planen, um auch einige Projekte dabei zu besichtigen. Hoffentlich werden auch viele Menschen dazu angeregt, hässliche Bausünden zu vermeiden! Ing. E. Mona Niederkorn, 2344 Maria Enzersdorf / Südstadt Eigentlich beeindrucken in diesem Magazin alle Beiträge – mit ihren wunderschönen, fantasievollen, ideen- reichen und wohltuenden Lösungen! Wir sind daher dankbar für die großzügige Zusendung des schönen Magazins. Dr. Anita Schoppmann, 3400 Klosterneuburg Es gibt immer wieder Hoffnung für eine gute Zukunft, solange es noch Menschen gibt, die Schönheit sehen und auch erhalten wollen. An einem schönen Haus kann sich JEDER erfreuen! Ingeborg Wolf, 3100 St. Pölten 04 Redaktion: mail@noe-gestalten.at GESTALTE(N) Editorial REAKTIONEN UNSERER LESER/INNEN Liebe LeserInnen, Mit der Vorstellung der ausgewählten Projekte möchten wir Sie einerseits zu einem positiven Zugang und zu einem besseren Verständnis von zeitgenössischer Architektur wie auch zur Freude an der Erhaltung unseres baulichen Erbes in Niederösterreich anregen. Dabei ist es uns auch immer wichtig, für die Jahreszeit passende Beispiele zufinden.Um der Sommerstimmung gerecht zu werden, haben wir uns in dieser Aus- gabe für Architekturprojekte entschieden, die zur Aktivität wie auch zum Genießen einladen.SomöchtenwirIhnenzeigen,welche Erlebnisräume die Waldviertler Baumhaus LodgebietetundwieessichimneuenFlorian Berndl Bad sporteln und wellnessen lässt. Atmosphärische Orte für Kulinarik können Sie im Cafe MOSA und in der „Leibspeis“ entdecken. Mit unserem Baujuwelbeitrag über die Naturbäder entlang des Kamps, möchten wir Ihnen zudem noch ein Stück Tourismusgeschichte mitgeben. Diese Sommerausgabe zeigt, was unser Land alles zu bieten hat und so wir wünschen Ihnen wieder viel Freude beim Lesen. Landesbaudirektor Dipl. Ing. Peter Morwitzer Referatsleiterin Dipl. Ing. Petra Eichlinger

Seitenübersicht