Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GESTALTE(N) Ausgabe 149

Sehr geehrte Damen und Herren, ich finde, es ist höchste Zeit, dass ich mich für die jahrzentelange Zusendung des Magazins „GESTALTE(N)” bedanke! Auch wenn die gezeigten Bauten nicht immer meinen Geschmack treffen (können), so ist in 99% der Ausgaben ein Beitrag drinnen, der mein Interesse weckt! In der letzten Ausgabe gefiel mir der Schulwart als gelernter Tischler am besten, weil er den Wert der Kastenfenster erkannt hat! DI Wolfgang Rosenlechner, per E-mail Man entdeckt durch dieses Magazin immer wieder was Neues, und bekommt auch viele Anregungen. Danke im voraus. Ernst Juda, 2000 Stockerau Sehr, sehr anregend und lehrreich – immer wieder. Danke. Veronika Szymonik, 1210 Wien Wie wichtig GESTALTE(N) in Nieder- österreich ist, zeigt meine Neugier bei jeder neuen Ausgabe. Vergesst bitte die Waldviertel Region nicht – es könnte viel zum Umdenken beitragen. Die folgenden Generationen werden sich dankbar an uns erinnern. Stephan Saghy, 1230 Wien Dieses Magazin hätte selbst die Goldene Kelle verdient. Man sieht was man alles machen kann, um Haus und Gegend zu verschönern. Leider ist in unserer Ge- meinde oft das Gegenteil der Fall. Christine Amry, 2231 Strasshof Wieder tolle Projekte vor den Vorhang – zeitlos schön und mit der Umgebung kompatibel. Gratulation Ing. Gerhard Schier, 1220 Wien ENTE GUT, ALLES GUT! NR.148 Das Entenprojekt ist traumhaft! Elke Pfeffer, 4501 Neuhofen Die Idee mit den Enten gefällt mir am besten. Die verdient einen Preis! Hätte ich bei uns im Ort auch gerne. Edmund Eigenbauer, 2193 Wilfersdorf Gratulation für das Integrationsprojekt „Entenhausen”. Eine eindeutige „Win-win- Situation” für alle Beteiligten. Für die leicht nostalgische Beschaulichkeit der Dorf- gemeinschaft, ist das Entengeschnatter ein liebenswerter Beitrag. Dorfidylle pur! Erika Mona Niederkorn, 2344 Südstadt Freue mich auf jede Ausgabe. Nr. 148: „Großmeiseldorf” umbenennen auf „Entenhausen”. Ganz reizend und nachahmenswert! Johanna Halmer, 2734 Puchberg/Schbg. Der Bericht über die Indischen Laufenten in Großmeiseldorf hat mich begeistert!!! NÖ-HEUTE könnte auch einmal darüber berichten! Heinrich Jelinek, 3903 Echsenbach 04 Redaktion: mail@noe-gestalten.at GESTALTE(N) Editorial REAKTIONEN UNSERER LESER/INNEN Photo:JosefStefan Liebe Baukulturfreunde, die Sommertage neigen sich dem Ende zu und bald beginnen wieder jene wunder- baren Tage, an denen man gerne durch die herbstelnde Natur spaziert. Passend auch zu dieser Zeit der beginnenden Trauben- lese haben wir diese Ausgabe der nieder- österreichischen Weinarchitektur gewidmet. In unseren fünf vorgestellten Beispielen finden sich vom ehemaligen Winzerhaus, das jetzt als Wohnhaus genutzt wird, bis zu Weingütern in unterschiedlichsten Ge- staltungsarten wieder, die Ihnen wieder viele Anregungen für Ihre persönliche Bau- vorhaben bieten sollen. Besonders verweisen möchten wir auch auf den Fachbeitrag zum Kulturgut der Weinpresse, der die geschichtliche Entwicklung der Weinherstellung und verschiedenartige Baumpressen in Nieder- österreich beschreibt. Wir wünschen Ihnen einen schönen Herbst und viel Freude beim Lesen. Landesbaudirektor Dipl. Ing. Peter Morwitzer Referatsleiterin Dipl. Ing. Petra Eichlinger

Seitenübersicht