Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GESTALTE(N) Ausgabe 149

56 GESTALTE(N) Während bei aktuellen Cohousing Projekten das soziale Miteinander eine starke Motivation für die Gründung gemeinschalicher Wohn- formen ist, waren es in ihren Anfängen auch Überlegungen, Frauen in ihrer Doppelbelastung zwischen eigener Berufstätigkeit und Haushalt zu unterstützen. Alltägliche Tätigkeiten und Haushaltsaufgaben soll- ten vereinfacht werden, indem sie gemeinsam oder im gegenseitigen Austausch verrichtet werden. Die ersten Initiativen von Cohousing Projekten gab es in den 1960er-Jahren in Dänemark. Internationale Verbreitung fanden die Projekte besonders in den angrenzenden skan- dinavischen Ländern. Vor allem in Schweden, aber auch in der USA und in Kanada entstanden, allerdings von „Entwicklern“ errichtete, Projekte. Diese Gemeinschasinitiativen verstehen sich nicht als Zweckgemeinscha, vielmehr möchten sie selbstbestimmtes Wohnen und gleichzeitig nachbarschaliches Miteinander ermöglichen. POMALI – Cohousing in Wölbing, Niederösterreich POMALI steht für Praktisch, Oekologisch, Miteinander, Achtsam, Lustvoll und Integrativ. Aber genauso verbinden die InitiatorInnen mit dem Begriff den slawisch-österreichischen Ausdruck für „gemächlich“, „immer mit der Ruhe“. Auch wenn es die ursprüngliche TEIL7: COHOUSING – WOHNEN ALS GENOSSENSCHAFTLICHE KOOPERATIVE Im gegenwärtigen Wandel von der Industriegesellschaft zur Informations- und Erlebnisgesellschaft verändern sich auch Wohnbedürfnisse und Lebensgewohnheiten. Wohnung, Freizeit und Arbeit werden räumlich und zeitlich wieder miteinander verflochten. Eine erhöhte Mobilität kommt als weiterer Faktor hinzu. Neue Formen des Zusammenlebens entstehen als Antwort auf den Trend zur Vereinzelung und der zunehmenden Überalterung unserer Gesellschaft. Nach dem Vorbild skandinavischer CoHousing Initiativen wird diese Form des genossenschaftlichen Zusammenlebens neuerdings auch in Niederösterreich zunehmend realisiert. WOHNEN UND (IN) GEMEINSCHAFT von Edeltraud Haselsteiner F A C H A R T I K E L Intention war, Kinder in einer dorfähnlichen Gemeinscha aufwachsen zu sehen, so leben in Pomali nicht nur Familien, sondern Menschen von 0 bis 75 Jahren in unterschiedlichsten Wohn- und Lebensformen zusammen. Das Cohousing-Projekt Pomali wird seit Dezember 2013 von 30 Erwachsenen und 20 Kindern in 17 Wohneinheiten bewohnt. Zwölf weitere Wohneinheiten stehen kurz vor der Fertigstellung und werden im September diesen Jahres bezugsfertig sein. Sobald der zweite Bauabschnitt abgeschlossen ist, leben 50 Erwachsene und 30 Kinder im gesamten Wohnprojekt. Die geförderten Wohneinheiten wurden in Holzbauweise und in Kooperation mit dem Bauträger „Heimat Österreich“ errichtet. Durch die Kooperation mit einem Bauträger wurde das finanzielle Risiko ausgelagert, der Verein konnte aber dennoch viele seiner Wünsche und Ideen einbringen und auch verwirklichen. Die Wohneinheiten sind in Miete oder Mietkauf vergeben. Seitens der Gemeinde wurde die Initiative von Beginn an unterstützt und als Chance für die von Abwanderung betroffene Gemeinde gesehen. Die gemeinschalichen Anteile der Liegenscha werden vom Verein selbst verwaltet und betreut. Dazu gehören, neben den individuellen RW DN200 RW DN200 RW DN200 RW-PUTZSCH. DN 100 RW-PUTZSCH. DN 100 SOLAR 39 x 2m2 417,12 417,12 416,90 415,70 416,30 RH2-NW TOP 06 ±0,00=416,60 RH2-NW TOP 08 ±0,00=416,00 416,52416,52 415,92 415,92 414,70 415,96 416,56 ZEILE 3- NORDOST ZEILE 4- SÜDOST ZEILE 1- SÜDWEST 416,05 RH2-NW TOP 05 ±0,00=416,60 RH2-NW TOP 07 ±0,00=416,00 RH2-NW TOP 04 ±0,00=417,20RH2-NW TOP 03 ±0,00=417,20 ZEILE 2- NORDWEST SOLAR 10 x 2m2 D 414.40 S 410.75 D 409.30 S 407.82 SW-PUTZSCH. DN 100 ABSTURZPFEIFE SW-PUTZSCH. DN 100 DN 150 PP 4.0% - 44.00 - SW DN 150 PP 4.0% -7.00 - SW- PUT ZSC H. DN 100 SW-P UTZS CH. DN 100 SW DN 150 PP 4.0% -18.9 0- D 409.80 S 408.10 SW- KANAL DN 150 ZULEITUNG HEIZUNG ZULEITUNG STROM WASSER, TELEFON GRUNDGRENZE SECURANT RW- LEITUNG DN200 D 414.40 S 413.33 SOHLE 413.17 D 415.80 S 414,33 SWDN150PP4.0% -25.10- SWDN150PP4.2% -18.10- SW DN 150 PP 4.0% - 14.50 - D 413.70 S 409.40 D 412.50 S 409.58 SW DN 150 PP 4.0% - 29.00 - D 408.25 S 407.05 SW- PUT ZSC H. DN 100 SW DN 150 PP 4.0% -31.3 0- SW-PUTZSCH. DN 100 SW DN 150 PP 4.0% - 4.00 - SW-PUTZSCH. DN 100 SW-PUTZSCH. DN 100 SW DN 150 PP 4.0% - 6.45 - D 415.00 S 414,05 SW DN 150 PP 4.0% - 21.30 - SW DN 150 PP 4.0% - 17.90 - D 416.60 S 415.15 D 416.10 S 414,90 SW-PUTZSCH. DN 100 411,72 411,72 411,12 411,12 411,09 411,09 411,69 411,69 RH4-SO TOP 02 ±0,00=41 1,80 RH4-SO TOP 01 ±0,00=41 1,80 RH4-SO TOP 03 ±0,00=41 1,20 RH4-SO TOP 04 ±0,00=41 1,20 SOHLE 409.90 SOHLE 410.20 RW DN200 2.5% - 23.50 - SOHLE 410.75 RWDN200 1,0% -8.40- SOHLE 410.66 D 408.20 S 407.25 RW -PU TZSC H. DN 100 D 411.35 S 409.60 RW DN2 00 4.5% -28.5 0- D 409.30 S 408.30 RW -PU TZSC H. DN 100 RW DN2 00 5.0% -20.6 0- RW- PUT ZSC H. DN 100 D 411.90 S 410.59 RWDN200 1,0% -7.10- RW DN200 5.5% - 40.50 - RW-PUTZS CH. DN 100 416,82 414,72 RH1-SW TOP 01 ±0,00=416,90 RH1-SW TOP 04 ±0,00=415,65 416,32 415,97 415,57 415,22 414,72 RH1-SW TOP 02 ±0,00=416,40 RH1-SW TOP 05 ±0,00=415,30 RH1-SW TOP 06 ±0,00=414,80 RH1-SW TOP 07 ±0,00=414,80 RH1-SW TOP 03 ±0,00=416,05 ALLGEMEINBEREICH ±0,00=414,80 RW DN200 RW DN200 RW-PUTZS CH. DN 100 D 411.00 S 408.70 SW-PUTZS CH. DN 100 D 411.60 S 409.20 SW-PUTZS CH. DN 100 SW DN 150 PP 4.0% - 13.20 - GLASDAC H GLASDAC H ÜBERDAC HUNG ÜBERDAC HUNG ÜBERDAC HUNG RW DN200RW-PUTZSCH. DN 100 RW DN200RW-PUTZSCH. DN 100 RW DN 200 RW DN 200 RW DN200 RW DN200 RW-PUTZSC H. DN 100 RW DN200 RWDN200 ÜBERDACHUNG ÜBERDACHUNG ÜBERDACHUNG DACHTERRASSE ÜBERDACHUNG 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 RIGOL ALLGEMEIN RH4 RH4 RH4 RH4 GULLY GULLY GE FÄ LLE 2% 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 RIGOL GE RÄ TE GULLY ZA UN H= 1m GE FÄ LLE 2% ALLGEME IN HOFABLAUF GELÄNDERH=1,0m GEF ÄLL E2% GEF ÄLL E2% GEF ÄLLE 2% GEFÄLLE 2% GEFÄLLE 2% GEFÄLLE 2% RH1 TEILUNGSGRENZE TEILUNGSGRENZE ABTR ETU NGA BTRETUN G ABTR ETUNG ABTRETUNG TEILUNGSGRENZE TEILUNGSGRENZE ZUGANG KG TEICH ZAUN H=1m ZAUN H=1m GEFÄLLE 2% GEFÄLLE 2% GULLY GULLY GEFÄLLE 6% GEFÄLLE 6% GE FÄ LLE 6% GE FÄ LLE 6% RH3 RH3 GEFÄLLE 1,5% GEFÄLLE 2,5% STEG GE FÄ LLE 2% 41 39 38 37 36 35 OP TIO NA L GE HST EIG OP TIO NA L GE HS TEI G RAMPE 6% RAMPE 5% RH2 RH2 GULLY ÖFFENTL. SPIELPLATZ ABTRE TUNG GE FÄ LLE 2% 1 2 3 4 5 8 6 7 GE FÄL LE 2% 09 10 TEILUNGSGRENZE SCH OTT ERR ASE N SC HO TTE RR AS EN SC HO TTE RR AS EN SCH OTT ERR ASE N SCH OTT ERR ASE N RH1 ABTRETUNG GE FÄ LLE 2% 40 RH2 D 411.60 S 410.30 SW-PUTZSC H. DN 100 SW DN 150 PP 5.0% - 13.05 - D 414.75 S 412.80 SW-PUTZSCH. DN 100 SW-PUTZSCH. DN 100 SW-PUTZSCH. DN 100 D 417.00 S 415.40 SW DN 150 PP 3.5% - 14.80 - SW DN 150 PP 4.0% - 11.40 - SW-PUTZSCH. DN 100 D 416.40 S 414.80 SOHLE 411.48 SW-PUTZSC H. DN 100 SW-PUTZSC H. DN 100 SW-PUTZSC H. DN 100 SW DN 150 PP 2.0% - 12.00 - SW DN 150 PP 2.0% - 10.10 - SW DN 150 PP 2.0% - 11.60 - SW-PUTZSC H. DN 100 ABSTURZPF EIFE SOH LE 412. 40 D 414,35 S 412.16 D 414,15 S 411.96 D 413.95 S 411.72 410 412 414 416 417 417 416 414 412 410 Weg 208 315 4 210 2 317 2 315 2 206 Weg 660 3 EZ 4 MARGARETA u. ALOIS SCHABASSER LANDERSDORF 4 3124 WÖBLBLING EZ 4 MARGARETA u. ALOIS SCHABASSER LANDERSDORF 4 3124 OBERWÖLBLING 2 EZ 353 FRANZ HAUER LANDERSDORF 55 3124 OBERWÖLBLING 211 EZ 353 FRANZ HAUER LANDERSDORF 55 3124 OBERWÖLBLING EZ 242 HILDEGARD u. FRANZ ENTINGER LANDERSDORF 44 3124 OBERWÖLBLING EZ 233 FRANZ KÖBERL LANDERSDORF 43 3124 OBERWÖLBLING EZ 271 KAROLINE u. HERMANN RAFFETSEDER LANDERSDORF 58 3124 OBERWÖLBLING 315 5 315 1 EZ 285 ERWIN SCHABASSER LANDERSDORF 4 3124 OBERWÖLBLING EZ 285 ERWIN SCHABASSER LANDERSDORF 4 3124 OBERWÖLBLING 235 1 EZ 14 HILDEGARD u. FRANZ ENTINGER LANDERSDORF 44 3124 OBERWÖLBLING 233 EZ 294 RENATE u. FRANZ JOHANN ENTINGER LANDERSDORF 70 3124 OBERWÖLBLING Landesstraße L5043 660 1 LAND NIEDERÖSTERREICH (LANDESSTRASSENVERWALTNG) ÖFFENTLICHES GUT EZ 22 MARKTGEM. W OBERER M 3124 OBERW 230 EZ 354 ÖLLERER RENATE SCHLICKSBIER MARIA FRAUNBAUM OTTO ZOLDA EVA 210 6 210 4 210 1 EZ 228 MARKTGEM. WÖLBLING OBERER MARKT 1 3124 OBERWÖLBLING Weg EZ 283 VEREIN MITEINANDER ZUKUNFT BAUEN UNTERWÖLBLING 46 3124 WÖLBLING EZ 283 VEREIN MITEINANDER ZUKUNFT BAUEN UNTERWÖLBLING 46 3124 WÖLBLING EZ 283 VEREIN MITEINANDER ZUKUNFT BAUEN UNTERWÖLBLING 46 3124 WÖLBLING EZ 283 VEREIN MITEINANDER ZUKUNFT BAUEN UNTERWÖLBLING 46 3124 WÖLBLING 210 4 210 5 EZ 283 VEREIN MITEINANDER ZUKUNFT BAUEN UNTERWÖLBLING 46 3124 WÖLBLING 2 44 2 1 3 3 414,22 414,42 414,22 RH3-NO TOP 01 ±0,00=414 ,50 RH3-NO TOP 02 ±0,00=414 ,30 RH3-NO TOP 03 ±0,00=414 ,30 RH3-NO TOP 04 ±0,00=414 ,10 RH3-NO TOP 05 ±0,00=414 ,10 RH3-NO TOP 06 ±0,00=413 ,90 RH3-NO TOP 07 ±0,00=413 ,90 414,02 414,02 413,82 413,82 18.0 0 5.2 0 12.1 2 6.6 0 3.00 6.035 2.82 6.10 3.7 3 1.70 42.01 57.90 3.9 6 8.2 4 40.20 3.51 10.477.735.906.15 61.44 2.61 12.01 5.12 8.72 25.77 5.4 9 5.2 5 5.6 5 6.0 0 5.41 1.8 0 18.0 0 5.2 0 13.7 0 6.351.50 5.85 8.04 35.35 11.71 5.92 1.59 6.40 3.72 18.03 5.78 3.17 5.82 10.64 1.70 7.89 16.53 11.80 5.275 6.0 0 8.943.40 12.019.793.40 11.59 35.53 7.33 1.70 17.78 10.72 408.069 417.218 418.989 417.504 413.537 413.451 411.797 410.561 412.508 410.190 409.120 412.219 412.431 414.643 414.276 415.529 415.713 416.415 417.566 414.392 414.609 414.722 415.385 417.551 418.287 418.200 415.902 415.583 416.194 416.566 417.004 417.202 416.901 418.038 415.878 413.012 412.996 412.394 415.929 412.537 411.696 411.059 412.762 410.153 409.901 411.340 413.077 411.097 409.613 408.491 411.706 412.093 417.025 412.843 412.598 415.237 409.972 411.529 416.306 418.180 418.196 409.302 408.599 414.972 414.204 413.585 413.878 6,7 % Hühnerstall 15m2 Kompost 20m2 Hühnerauslauf 40m2 Geräte 12m2 Laube 12m2 Pilze Sitzplatz Aspha lt Schwitzhütte Fahrrad Ko mp ost 8m 2 wa sse rge bu nd en e Sch ott erd ec ke G la sh au s Müllraum DA C HN EIG UN G < 45 ° w as se rg eb un de ne Sc ho tte rd ec ke Pflaster Pflaster 345m2 PFLANZENZONE 55m2 SICKERFLÄCHE / WILDER SPIELPLATZ 80m2 SCHOTTER- STRAND 33m2 SUMPFZONE 29m2 Sickermulde 30m2 Jurte 55m2 Sport 140m2 Labyrinth 55m2 Hotspot Pflaster Treffpunkt Hängematten- platz 6% TR AU FE UN TE R 3 m WEIDENHÜTTE 30m2 Asphalt PFLANZENZONE 58m2 Pflaster Treffpunkt 414,77 414,77 HÖHEN BESTAND HÖHEN NEU 413,95 413,35 412,75 412,15 412,95 411,60 412,5 0MOK 411,57 413,20 411,00 417,14 414,77 414,77 414,77 417,44 417,06 414,67 414,77 414,00 413,80 417,00 415,40 416,00 416,40 417,65 417,80 415,50 414,70 414,70 414,60 412,60 412,50 413,10 414,70 413,95 415,00 414,10 413,50 414,77 414,77 413,95 413,00 411,00 413,75 413,15 412,55 411,95 412,80 412,60 412,60 412,60 412,60 411,25 412,30 411,60 411,35 412,60 413,40 413,50MOK 412,60 412,96 414,90 415,25 415,60 414,42 414,22 413,82 414,40 414,77 414,77 418,00 415,10 417,40 413,55 412,10 412,10 411,50 411,80 409,60 410,10 411,47 411,47 411,57 414,30 417,85 413,00 413,80 413,50 411,00 417,77 412,50 411,50 413,50 411,55 411,35 414,77 ZISTERNE RW DN200 RWDN200 RW DN 200 RWDN200 RW-PUTZSCH. DN 100 RW DN200 RW DN2 00 ÜBERL AUFZISTER NE ZISTERNE ZISTERNE ZISTERNE ÜBERL AUF ZISTERN E RWDN200 ZISTERNE RWDN200 ÜBE RLA UF ZIST ERN E RW DN200 RWDN200 RWDN200 RW DN2 00 HEIZUNG ANSC AN ÖF KANA BIOTOP: STROM,WASSER STRO M, WAS SER, TELE FON ANSCHLUSS STROM WASSER TELEFON STR OM , WA SSE R, TEL EFO N HEIZUNG HEIZUNG STROM,WASSER,TELEFON STROM, WASSER, TELEFON STROM,W ASSER,TE LEFON HEIZUNG STROM, WASSER, TELEFON LAGEPLAN 415,92415,92 2.826.10

Seitenübersicht