Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GESTALTE(N) Ausgabe 150

GESTALTE(N) 25 4 n weniger als einem Jahr entsteht die protestantische Martin Luther Kirche auf einer Grundfläche von weniger als 300 m2 Der an der Ecke des Grundstücks gelegene Glockenturm und das allseits geschwungene Dach verändern nicht nur die Wahrnehmung der gegenüberliegenden Hainburger Putz- fassaden sondern auch die Ästhetik des gesamten Ortes. „Für mich ist das ein sehr emotionales Projekt, weil es dort ist, wo ich aufgewachsen bin.“ so Prof. Wolf D. Prix, der international renom- mierte Stararchitekt. Ein Karner der inspiriert „Eine wichtige Quelle der Inspiration für den Entwurf der Kirche ist der romanische Karner der ehemaligen Martinskirche in Hainburg, der eine ganz bestimmte Dachform hat.“ sagt Prix. Die Kurve des Dachs des alten Beinhauses hat das Designerteam um Prix aufgegriffen und in vielen Durchgängen bis zu einem Modell entwickelt. Heute besteht die Martin Luther Kirche aus einem Zentralraum mit drei überdimensional großen Lichteinlassöffnungen, einem daran angeschlossenen Gemeindesaal und diversen I

Seitenübersicht