Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GESTALTE(N) Ausgabe 150

Eine gute Idee, Revitalisierungen und moderne Zubauten von Winzer- häusern in einer Ausgabe zusammen- zufassen. Sehr stimmungsvoll und passend dazu auch der Bericht über das „Kulturgut Weinpressen”. Ing. Erwin Hörmann,3550 Langenlois Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bin von ihrer Broschüre jedesmal begeistert und freue mich, dass es so etwas überhaupt gibt! Aber als Wahl-Waldvietlerin (Gmünd) würde ich mir wünschen, dass private „Häuslbauer”in dieser Region, abgehalten werden von der Behübschungswut die hier in großem Ausmaß grassiert. Vielleicht sollte Niederösterreich GESTALTE(N) zur Pflichtlektüre erklärt werden, für Bau- und Malermeister, für Auftraggeber und nicht zuletzt für Kinder – die zukünftigen Bauherren. Ich glaube wirklich, daß hier dringend etwas geschehen müßte, denn Menschen verlieren das Gefühl für Proportionen, für Harmonie, für die Schönheit schlechthin. Mit freundlichen Grüßen Ernestine Menhofer, per E-mail DI Josef Petz (85), 1160 Wien GESTALTE(N) NR.149 Ein Super-Team, das für die hohe Qualität dieses Magazins verantwortlich zeichnet. Danke! Ökonomierat Ing. Mag. Dr. Rudolf Donhauser, 1180 Wien Das Magazin begeistert mich immer wieder! Besonders über den Beitrag „Alleen”war ich sprachlos, wie schön die sind. Mir tut das Herz weh, wenn man gesunde Bäume fällt. Wir sollten die Alleen für die nach- folgenden Generation wiederbeleben. Weiter so! Christine Amri, 2231 Strasshof Wir freuen uns immer wieder ihr Magazin in den Händen zu halten und aufmerksam zu lesen. Wirklich interessant von der ersten bis zur letzten Seite. Übrigens: „ENTE GUT, ALLES GUT”– einer der besten Beiträge bis jetzt. In unserem Bundesland geht sowieso schon viel Altes leider verloren. Familie Pany, 2100 Leobendorf 04 Redaktion: mail@noe-gestalten.at GESTALTE(N) Editorial REAKTIONEN UNSERER LESER/INNEN Liebe Baukulturfreunde! Wir freuen uns, Ihnen die 150. Ausgabe unseres Magazins so kurz vor Weihnachten förmlich unter den Christbaum legen zu können. Auch diese Jubiläumsausgabe ist wieder ein Appell an Sie als Leser, einen Blick für das Neue, für innovative Ideen und ortsbildgerechte Gestaltung zu gewinnen. Besonders gefreut haben wir uns über unseren Beitrag über die architektonisch sehr außergewöhnliche Martin Luther Kirche und das Interview mit Architekt Prof. Wolf D. Prix, Mitbegründer von Coop Himmelb(l)au, der Niederösterreich GESTALTE(N) zu 150 Ausgaben nieder- österreichischer Baukultur gratuliert. Wir hoffen, Ihnen mit unseren Beiträgen über die urige Anna Alm, den festlichen Stadtsaal in Wiener Neustadt, oder die revitalisierte Hyppolzmühle Freude zu bereiten und wünschen Ihnen schöne Stunden beim Lesen. Landesbaudirektor Dipl. Ing. Peter Morwitzer Referatsleiterin Dipl. Ing. Petra Eichlinger Photo:FranzStixenberger

Seitenübersicht