Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Niederösterreich GESTALTE(N)

27 GESTALTE(N) 4 m Nordufer der Donau, und damit am Südrand des Waldviertels, liegt die Marktgemeinde Marbach zwischen den am gegenüber liegenden ufer befindlichen Städten Ybbs und Pöchlarn. Mit dem 1914 auf dem zentralen Prangerplatz erbauten Schulgebäude beherbergt der Ort eine archi- tektonische Besonderheit, denn schließlich ist sie das Erstlingswerk des international berühmten österreichischen Architekten Prof. Clemens holzmeister (1886–1983). Die wechselvollen Zeiten gingen auch an diesem Gebäude nicht spurlos vorüber und der Tiefpunkt seiner Geschichte war im August 2002 erreicht, als es vom Jahrhunderthoch- wasser heimgesucht wurde. In der Schule stand das Wasser etwa zwei Meter hoch – und danach stand eine gründliche Renovierung an. A Neue Zeiten, neue Anforderungen 2014, also genau hundert Jahre nach seiner Errichtung, wurde das alte Gebäude den heutigen Erwartungen an eine moderne Schule angepasst. Das Vorhaben stellte in vielen Belangen eine besondere herausforde- rung an Planung und Bauausführung dar. Vorrangig galt es den höheren Platzbedarf, der sich z.B aus dem Wunsch vieler Eltern nach einer profunden Tagesbetreuung ihrer Kinder ergibt, abzudecken. Auch die Funk- tionalität des hauses entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen an einen zeit- gemäßen Schulbetrieb. So fand der Turn- unterricht in einer adaptierten Klasse statt, Werken wurde im spärlich belichteten Erdge- schoß unterrichtet und die Garderoben be- fanden sich im Gangbereich. Darüber hinaus

Seitenübersicht