Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe_Ausgabe_152_neu2

Schwellenlos und überschaubar … und bewältigbar sollte das Haus werden. Die Bauherren wählen unempfindliche Materialen im Innenraum und sind ideen- reich, als sie den bunten Schieferboden auch hinter dem Holzherd und in den Duschen als Wand in all seinen schönen Farben noch deutlicher sichtbar machen. Barrierefreiheit bis in den Garten war ein weiterer Wunsch, der konsequent durchgezogen wurde. Ebenso praktisch ist die „Schmutzschleuse“. Ein zusätzlicher Eingang, der nach dem Garteln oder einem Spaziergang mit dem Hund verwendet wird. Auch die Fassade ist dazu gedacht, wartungs- frei zu sein und verwittern zu dürfen. Als m Ortsrand gelegen, mit unverbau- tem Blick, liegt der Bungalow im Weißtannenkleid am Übergang von der Einfamilienhausstruktur in die bäuer- liche Struktur. „Das Haus ist einfach gelungen“, sagt der Bau- herr zufrieden. Zufrieden ist er mit allen Phasen des Neubaus und vor allem mit der Zusammenarbeit mit allen Beteiligten, vom Architekten über die Zimmerleute bis hin zu den Landschasplanern. Der Bungalow liegt an einem kleinen Bach und ist nach Süden ausgerichtet. Seine U-Form bietet Schutz vor Einsicht und somit ausreichend Privatsphäre für das Bauherrenehepaar – auch im Garten. A 43 GESTALTE(N) Der separierte Gebäudeteil ist zwar unbeheizt, kann aber auch als Werkstatt und im Sommer als Gästebereich genützt werden

Seitenübersicht