Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

GESTALTE(N) Ausgabe 153

53 GESTALTE(N) Schuhmacherin Doris Pfaffenlehner gestaltet leidenschaftlich den Bahnhof in Kernhof und unzählige Schuhe. Nach zwanzig Jahren wird der Bahn- hof in Kernhof aus seinem Dornröschenschlaf wachgeküsst – von einer Schuhmacherin, die sich auf Anhieb in das totgesagte Gebäude verliebt. „Da rinnt das Wasser aus den Steckdosen“ wurde ihr gesagt und „es wäre besser, wenn man es wegschiebt“. Aber „nein“, sagt sie: „Das Dach ist gut, der alte Boden wunderschön, es gibt einen Keller und die Steinfassade mit den alten Kastenfenstern ist zum Niederknien“. SERIE NACHGENUTZT ( TE I L 2) EINE LIEBESGESCHICHTE AM BAHNHOF

Seitenübersicht