Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe gestalte(n) Altbau 03 2013

DAS DACH Ist der Dachstuhl in Ordnung? Wenn von außen statt eines geraden Dachfirsts eine wellenförmige Firstlinie zu sehen ist, dann weist das auf Schäden im Dachstuhl hin. Ein wichtiger Bauteil ist der waagrechte Bundtram. Dieser Querbalken stammt aus der Zeit bevor ein moderner „Betonkranz“ dem Dachstuhl Halt gab. Sie liegen meist knapp über der obersten Geschoßdecke im Dachboden. Sie verhindern das langsame Auseinanderschieben des Daches aber nur solange, als diese Balken die gegenüber- liegenden Mauerbänke zuverlässig miteinander verbinden. Oft lockern sich die Verbindungsklammern in den dunklen Ecken unbemerkt im Laufe vieler Jahrzehnte. Daher rechtzeitig kontrollieren. Den Zimmermeister zu Rat ziehen, für Reparaturen oder wenn so ein „Trumm“ bei einem Umbau oder Dachausbau im Weg wäre, dann keinesfalls ersatzlos absägen! Ein Dachausbau lohnt sich bei den meist schmalen, niedrigen Dachstühlen der historischen Altbauten vom Preis/Leistungsverhältnis her eher nicht. Ein moderner Zubau kann da sinnvoller sein. DAS DACH BESTEHT AUS: a) Holzkonstruktion Die zimmermannsmäßige Holzkonstruktion des Hauptge- spärres inklusive der Sparren und Latten soll auf möglichen Schimmelbefall oder Modrigkeit hin untersucht werden. SANIERUNGS-TIPP: Die Haltbarkeit einer Dachkonstruktion verlängert sich um Jahrzehnte, wenn der Dachraum ständig belüftet ist. b) Verblechung Die Dachrinnen und Abläufe sowie die Verblechungen (Kamineinfassung, Ortgangverblechungen, usw.) sind auf ihren Zustand hin zu überprüfen. 15ALTBAU c) Dacheindeckung Aus welchem Material besteht die Dacheindeckung? Wie ist der optische Zustand der Dacheindeckung ? Sind eventuell Löcher in der Dacheindeckung sichtbar? SANIERUNGS-TIPP: Auch die Lebensdauer einer Dachdeckung verlängert sich, wenn der Dachraum permanent belüftet ist. Zudem sollten mindestens einmal im Jahr die Dachrinnen von Laub und Moos gereinigt werden und die Rinnen sowie Ablaufrohre auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden. d) Rauchfang Der Rauchfang mit dem dazugehörigen Kaminkopf ist mei- stens in einem sanierungsbedürftigen Zustand, d.h. der Ver- putz fällt ab und die Abdeckungen sind abgewittert. SANIERUNGS-TIPP: Vor der Sanierung des Rauchfanges sollte unbedingt der Rauchfangkehrer kontaktiert werden, um zu klären, ob die Dimension des Querschnittes noch der aktuellen Heizquelle entspricht. Tut er dies nicht besteht Versottungsgefahr.

Pages