Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe gestalte(n) Altbau 03 2013

SANIERUNGS-TIPP: Die Abdichtung darf auf keinen Fall überputz werden, da der Putz Feuchtigkeit wie ein Docht an der Abdichtung vorbei nach oben leiten würde. Eine Unterbrechung im Putz mittels einer Fuge verhindert, dass aufsteigende Feuchtigkeit weiter nach oben gelangen kann Vertikale Abdichtung im Außenbereich SANIERUNGS-TIPP: Nach durchgeführten Arbeiten im Fundamentbereich darf der Arbeitsgraben nicht mit Schotter, sondern nur mit bindigem Bodenmaterial (Lehm/Löss) hinterfüllt werden. Das Material sollte lageweise(ca. 20cm) und gut verdichtet, mit einem leichten Gefälle vom Gebäude weg eingebracht werden. Dies verhindert, dass sich Nieder- schlagswässer wie in einem Burggraben um das Haus herum sammeln würden. DAS KELLERMAUERWERK Alte Gebäude sind meistens nicht unterkellert bzw. weisen nur Teilkeller auf. Diese Keller sind meistens mit Steinen gemauert und mit Ziegelgewölben ausgelegt. Hier ist es wichtig zu überprüfen, ob Risse und Sprünge vorhanden sind. In historischen Kellern war üblicherweise kein Innen- putz vorhanden. Später als die Keller verputzt wurden entstanden oftmals Feuchtigkeitsschäden. Die ständige Belüftung der vorhandenen Erdkeller ist daher ein Muss, wird aber meistens vernachlässigt. Aus diesem Grund kommt es immer wieder zu Feuchtigkeitsschäden. SANIERUNGS-TIPP: Kellermauerwerk aus Stein sollte nicht verputzt werden. Weitaus besser wäre lediglich die Fugen mit Mörtel zu verschließen. Bei Ziegelmauerwerk kann ein Verputz auf gebracht werden, sofern außen vertikal und horizontal ab- gedichtet wurde. Wenn nicht sollte auf Verputz verzichtet werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, die Kellerräume ständig zu be- und entlüften, speziell in den Wintermonaten, da in dieser Zeit die Luftfeuchtigkeit gering ist. In den Sommer monatensolltendieKellerfensterdahergeschlossenbleiben, da sonst von außen hohe Luftfeuchtigkeit eingebracht wird unddieBildungvonKondensatfeuchtebegünstigtwird. 17ALTBAU

Pages