Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe gestalte(n) Altbau 03 2013

Planer: Baumeister Günther Werner Der Wohntrakt des ehemaligen Wirtschaftsgebäudes dessen Baujahr mit ca.1850 angenommen wird, wurde einer Generalsanierung unterzogen. Um ein zeitgemäßes Wohnen zu ermöglichen, wurden großzügige Verglasungen in den Innenhof gerichtet. Bedingung dafür war jedoch die Erhaltung des im Originalzustand vorhandenen zwei-seitigen Arkaden- ganges. Die Gebäudesubstanz wurde thermisch so saniert, dass die Beheizung mit einer Wärmepumpe möglich wurde. Um die Fassadenputzstrukturen so weit als möglich erhalten zu können, wurde auf wärmedämmende Maßnahmen an den Fassaden weitestgehend verzichtet. Stattdessen wurden sowohl der erdberührte Fußboden wie auch die oberste Geschoßdecke zum unbeheizten Dachraum hin thermisch verbessert. Großer Wert wurde auch auf eine großzügige und transparente Raumaufteilung gelegt. Der Kachelofen inmitten des Wohnbereiches sorgt für Behaglichkeit. Fotos: BM Günther Werner 29ALTBAU

Pages