Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe gestalte(n) Garten 03 2013

43Garten Der Platz für das Wasserelement muss sehr sorgsam ausgesucht werden. Es sollte den Nutzungen nicht im Wege stehen. Ein naturnaher Teich gehört an die tiefste Stelle im Garten. Architektonische Becken können nahe ans Haus heranrücken oder auch damit verbunden sein. Plätschernde Elemente werden bei Sitzplätzen positio- niert. Die Lautstärke muss dabei beachtet werden. Ein Wasserbecken zum Durchwaten und Sitzen am Wasser Schließlich soll das Plätschern im Hintergrund stehen und nicht zu dominant sein. Die Entscheidung für einen Pool oder Teich zum Schwimmen sollte gut überlegt sein. Ein Pool nimmt sehr viel Fläche in Anspruch, was sich vor allem bei sehr kleinen Gärten als kontraproduktiv auf die Nutzung auswirkt. Er bietet keinerlei natürlichen Lebensraum und erfordert sehr viel Pflege, finanzielle Mittel und chemische Produkte, um ein Umkippen des Wassers zu vermeiden. Es gibt verschiedene Kategorien von Schwimmteichen. Von einem Teich, der ohne techni- sche Hilfsmittel auskommt bis zum Biopool, der einem Pool ähnelt und mittels biologischen Filtern und Pumpen gereinigt werden. Falls Sie einen Teich anlegen wollen, seien Sie sich bewusst, dass er Tiere anzieht. Einerseits ist es Naturerleben pur, andererseits kann der Lärm von Kröten überhand nehmen. Ein Wasserfall erzeugt eine angenehme Geräuschkulisse

Pages