Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe gestalte(n) Garten 03 2013

60 Garten 4.) Gestaltungselemente einsetzen Zur Realisierung ihrer Gestaltung steht ihnen ein Fülle an Gestaltungselementen zu Verfügung, die dem Garten eine Struktur geben und für sich selbst eine bestimmte Textur aufweisen. Achten sie darauf, eine Grundstruktur, eine Gestaltungslinie durchzuhalten und ergänzen sie je nach Bedarf mit ausgewählten Elementen ihren Garten. Folgen sie dem Leitspruch „Weniger ist mehr“ und sie werden ihren Garten ständig neu entdecken und erweitern können. 5. ) Noch mehr Wissen? Wenn Ihr Wissensdurst zum Garten noch nicht gestillt ist, dann können sie sich an professionelle Landschafts- architekten wenden. Sie denken als Gestalter von Räumen, wissen über Materialien und Preise bescheid bzw. unterstützen Sie in der Umsetzung auf der Baustelle als örtliche Bauaufsicht. Auf der Homepage der Österreichischen Gesellschaft für Landschaftsarchitektur (OEGLA, www.oegla.at) finden Sie dazu Informationen. Tipp vom Landschaftsarchitekten: Schauen sie sich gute Vorbilder an, lassen sie sich nicht von der Massenware täuschen und machen sie Fotos, wenn sie unterwegs etwas Interessantes für den Garten sehen. Sie werden schließlich selbst zum Vorbild und können ihre Nachbarschaft mit „guter Gestaltung“ überzeugen. Viel Spaß!

Pages