Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe gestalte(n) Neubau 03 2013

ATMOSPHÄRE SCHAFFEN Eine Analogie, die diesen alten Siedlungsstrukturen unterliegt, ist die Schaffung von positivem Raum. Stimmige Proportionen, klar definierte öffentliche Räume, Ausblicke auf außergewöhnliche Bauten und Landschaftsmerkmale, vertraute Formen sowie Materialien erzeugen Atmosphäre. Die gesellschaftlichen und auch wirtschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte hatten diesbezüglich einen Strukturwandel zur Folge. Die alten, nun nicht mehr für agrarische Zwecke genutzten Gebäude im Ortskern werden zugunsten neu errichteter Einfamilienhäuser an den Rändern der Siedlungen (auf ehemaligem Grünland) verlassen. Viele Landstriche wurden bereits durch diesen Vorgang der Zersiedlung verändert. Den neuen Strukturen fehlt es im Vergleich zu den gewachsenen Dörfern an Attraktivität. Nun findet oftmals eine Rückbesinnung auf die Qualitäten der alten Dörfer statt. Die Raumwirkung eines Platzes oder Straßenzugs wird durch die Gebäude bestimmt, die den offenen Raum umschließen. Diese Begrenzungen machen einen Ort gewissermaßen heimelig. Eine freie Fläche zwischen einzelnen unzusammenhängenden Baukörpern dagegen hat keinen Wohlfühl- Charakter. 14 NEUBAU

Pages