Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe gestalte(n) Neubau 03 2013

Interessant ist diese Art des „Neubaus“ insbesondere für die Unterbringung von mehreren Generationen auf einem Grundstück (wie auch schon bisher mit dem Ausgedinge praktiziert) – was nicht nur beim Zubau sondern auch bei Einliegerwohnungen oder Doppel- und Mehrfamilien- häusern eine wesentliche Rolle spielen kann. Wie weit beim Zubau der Neubau mit den bestehenden Wohn- einheiten verbunden bzw. abgeschottet sein soll oder ob zu einem späteren Zeitpunkt eine Zusammenlegung anvisiert ist, sind Themen die schon zu Beginn mit dem Planer zu besprechen sind. Eine gewisse Flexibilität sollte in jedem Fall einkalkuliert werden, um langfristig allen Anforderungen gerecht zu werden. 2) DOPPELHAUS UND REIHENHAUS Gegenüber einem freistehenden Haus bieten diese Bau- formen ihren BewohnerInnen Vorteile wie z.B. geringere Aufschließungskosten pro Wohneinheit und einen geringeren Grunstücksflächenbedarf. Durch eine Kuppe- lung von Gebäuden reduziert sich der Wärmeverlust nach außen. Die verminderte Oberfläche hat wiederum positive Auswirkungen auf die Herstellungskosten. Bedenken betreffend eine eingeschränkte Privatsphäre, weniger Individualität oder fehlende Autoabstellplätze können durch eine gute Planung zumeist ausgeräumt werden. Eine geschickte Organisation der Grundrisse und Freiräume ohne Vernachlässigung der dritten Dimension (einer räumlichen Entwicklung) führt zu Ergebnissen mit hoher Wohnqualität. DOPPELTER GENUSS Zusammen und doch getrennt - Haus 1 und Haus 2 wurden auf einem langgestreckten Hanggrundstück mit nur 777m2 Grundstücksfläche errichtet. Die Topografie wurde von den Planern optimal ausgenutzt. So entstanden zwei Objekte mit außergewöhnlich hoher Dichte. Doppelwohnhaus, Krems an der Donau, Planer: „ertlundhenzl“ mit „spiluttini architecture“ Photographie: Martin Ertl 18 NEUBAU HHaauuss11//EErrddggeesscchhooßß HHaauuss22//EErrddggeesscchhooßß 1 2 5 6 8 8 9 10 12 1 9 8 47 12 10 6 12 7 11 8 11

Pages