Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Noe gestalte(n) Neubau 03 2013

- Oder ist das Kinderzimmer ein eigenes, kleines „Reich“, das auch abgetrennt vom restlichen Familienleben funktioniert – in der Luxusvariante mit eigenem, kleinen Bad etc... In diesem Fall ist es selbstverständlich größer zu dimensionieren. Wie schon im zweiten Kapitel angesprochen steht die Wertigkeit der Räume in Zusammenhang mit der Größe und der Orientierung zur Sonne: Kinderzimmer sind „echte“ Aufenthaltsräume und somit höherwertig. Das Elternschlafzimmer benötigt, falls als reiner Schlafraum genützt, eine geringere Belichtung. Kleinere Öffnungen z.B. nach Nordost oder Nordwest sind hier ausreichend. Auch die Temperierung im Sommer wird dadurch positiv beeinflusst. SPIELEN UND SCHLAFEN Werden die Kinderzimmer geplant entstehen Fragen zum gemeinsamen Familienleben und über die Nachnutzung dieser später vielleicht leer stehenden Räume: - Soll das Zusammenleben im Vordergrund stehen und die Kinderzimmer nur Rückzugsbereiche darstellen – mit Platz zum Schlafen, etwas Stauraum und z.B. einer kleinen Lesenische in einem speziell ausgeführten horizontalen Fensterelement? - Gibt es einen gemeinsamen Spiel-Lern-Computer oder gar ein eigenes multifunktionales Zimmer? In beiden genannten Fällen benötigen die Kinderzimmer eine geringe Größe Gemeinsamer Spiel – Lern – Bereich Getrennter – in die Zimmer integrierter Spiel – Lern – Bereich 36 NEUBAU

Pages