News

Nördlich der Donau, am Fuße der sanften Hügelkette des Wagram liegt Großriedenthal. Neben charmanten Kellergassen und regional typischen Winzerhöfen birgt die Weinbaugemeinde auch ein imposantes Gehöft aus dem Mittelalter mit einem kleinen, feinen Museum darin.

read more

Nördlich der Donau, am Fuße der sanften Hügelkette des Wagram liegt Großriedenthal. Neben charmanten Kellergassen und regional typischen Winzerhöfen birgt die Weinbaugemeinde auch ein imposantes Gehöft aus dem Mittelalter mit einem kleinen, feinen Museum darin.

read more

Nördlich der Donau, am Fuße der sanften Hügelkette des Wagram liegt Großriedenthal. Neben charmanten Kellergassen und regional typischen Winzerhöfen birgt die Weinbaugemeinde auch ein imposantes Gehöft aus dem Mittelalter mit einem kleinen, feinen Museum darin.

read more

Ein paar Kilometer von Raabs an der Thaya entfernt, liegt die Ortschaft Eibenstein und dort, nicht weit von der Ansiedlung Kollmitzgraben und den Resten der einst mächtigen Festung Kollmitz, kann man ein „verwunschenes“ Anwesen über einen malerischen Wanderpfad, der der einsamen Lage des Domizils angemessen ist, erreichen.

read more

Nördlich der Donau, am Fuße der sanften Hügelkette des Wagram liegt Großriedenthal. Neben charmanten Kellergassen und regional typischen Winzerhöfen birgt die Weinbaugemeinde auch ein imposantes Gehöft aus dem Mittelalter mit einem kleinen, feinen Museum darin.

read more

Kommt man von Gmünd aus nach Weitra, so liegt knapp vor dem mittelalterlichen Stadtzentrum rechts der Bundesstraße ein durch kleine Hügel strukturiertes Gelände, das an den Weitraer Schloßberg, den Kalvarienberg und die umgebenden Wälder anschließt.

read more

Unerhört: Während der brave Hausherr nichts ahnend Siesta hält, schleichen sich ungebetene Gäste dreist in die Küche und machen ungeniert von der Kaffeemaschine Gebrauch. Sie können wieder beruhigt durchatmen, die Geschichte war nämlich ganz anders.

read more

Als ein Hauptort der niederösterreichischen Eisenstraße erfüllte Ybbsitz seine Aufgabe über viele Jahrhunderte. Schließlich war die Marktgemeinde in der gesamten Region bekannt für ihre hochwertige Hacken- und Werkzeugproduktion. Gab es um 1290 insgesamt 19 Häuser und zwei davon waren Schmieden, so wuchs deren Anzahl auf 20 Hämmer im Jahr 1808 an.

read more